Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Günzburg » Günzburg: Tatverdächtiger zu einer Belästigung ermittelt
Hand
Symbolfoto: dm dasilva - Pixabay

Günzburg: Tatverdächtiger zu einer Belästigung ermittelt

Ein älterer Mann wurde von der Polizei ermittelt, welcher am 19.03.2020 eine junge Frau in einem Park belästigte. Dies war, wie sich herausstellte, nicht die erste Tat des Verdächtigten.

Am 20.03.2020 berichteten wir darüber, dass zur Mittagszeit am 19.03.2020 eine 25-Jährige in dem Park ‚Auf der Hagenweide‘ zu Fuß unterwegs war. Hier war sie von einem ca. 70-jährigen Mann angesprochen worden, welcher einen Mischlingshund mit hellem Fell mit sich führte. Der Mann belästigte die Dame, indem er sie unter anderem danach fragte, ob sie schon einmal Sex hatte und meinte, dass man miteinander doch Spaß haben könne. Zudem fasste er ihr an die Schulter. Die Geschädigte wendete sich von dem Mann ab und entfernte sich.

Mehrere Frauen meldeten sich
Aufgrund der Berichterstattung meldeten sich in den Folgetagen nun weitere Frauen im Alter zwischen 18 und 52 Jahren, die in der Vergangenheit in dem genannten Park von einem ihnen unbekannten Mann auf ähnliche Art und Weise angesprochen und belästigt wurden. Die nun angezeigten Taten lagen zum Teil bereits mehrere Monate zurück.

70-Jähriger als Tatverdächtiger ermittelt
Aufgrund der intensiv geführten Ermittlungen konnte nun ein Tatverdächtiger ermittelt werden. Bei ihm handelt es sich um einen 70-Jährigen aus dem Raum Günzburg. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen werden ihm aktuell mindestens sechs Beleidigungen bzw. Belästigungen zum Nachteil von Frauen vorgeworfen. Gegen den Mann wurden entsprechende Strafverfahren wegen des Verdachtes der Beleidigung bzw. sexuellen Belästigung eingeleitet.

Anzeige
WhatsApp chat