Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Neu-Ulm: Polizei stellt mehrere Verstöße gegen die Allgemeinverfügung fest
Symbolfoto: Mario Obeser

Neu-Ulm: Polizei stellt mehrere Verstöße gegen die Allgemeinverfügung fest

Im Laufe des gestrigen Tages, am 25.03.2020, wurden bei Kontrollen im Stadtgebiet Neu-Ulm wieder mehrere Personen, die gegen die bestehende Allgemeinverfügung verstoßen haben, festgestellt.
Gegen 17.30 Uhr wurden ein 30-jähriger Mann und seine 35-jährige Begleiterin am Glacispark-Spielplatz biertrinkend auf einer Parkbank angetroffen. Sie gaben vor, ihren Hund auszuführen. Sie wurden wegen der Ordnungswidrigkeiten gegen die Allgemeinverfügung und verbotswidrigem Alkoholkonsum in der Grünanlage angezeigt. Um 17.45 Uhr wurden zwei 16-jährige Jugendliche und ein 19-Jähriger in den Glacis-Anlagen auf einer Parkbank sitzend angetroffen. Sie konnten keine Rechtfertigung für die Zuwiderhandlung gegen die Allgemeinverfügung vorbringen. Eine Polizeistreife stellte gegen 18.00 Uhr zwei Männer im Alter von 28 und 30 fest, die sich am Bahnhofsvorplatz ohne triftigen Grund aufhielten. Allen Personen wurde ein Platzverweis erteilt. Zudem erhalten sie eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz.

Anzeige
WhatsApp chat