Home » Blaulicht-News » News Raum Biberach » Schwendi: 20-Jähriger überschlägt sich im Graben
Rettungswagen im Einsatz
Symbolfoto: TechLine

Schwendi: 20-Jähriger überschlägt sich im Graben

Bereits am Samstag, den 29.03.2020, soll ein 20-Jähriger betrunken einen Verkehrsunfall bei Bußmannshausen verursacht haben.
Gegen 20.45 Uhr rief ein Zeuge die Polizei, weil zwischen Bühl und Bußmannshausen ein Fahrzeug im Graben lag. Ein Fahrer sei nicht bei dem Auto. Die Polizisten nahmen die Ermittlungen auf. Die haben ergeben, dass ein 20-Jähriger den Audi gelenkt und den Unfall verursacht haben soll. Der Mann war leicht verletzt. Die Blessuren wurden in einem Krankenhaus behandelt. Weil die Ermittler den Verdacht hatten, dass der verdächtige Autofahrer zu viel getrunken hatte, nahm ihm ein Arzt Blut ab. Das wird jetzt ausgewertet und soll Aufschluss darüber geben, wie viel Promille der 20-Jährige tatsächlich intus hatte. Den Führerschein behielten die Polizisten ein. An dem Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Schadenshöhe kennt die Polizei nicht. Ein Abschlepper barg das Auto.

Die Polizei lobt das Verhalten des aufmerksamen Zeugen. „Hinschauen, helfen, melden“ sind die drei Stichworte, mit denen die Polizei im Rahmen der Aktion „Stopp der Unfallflucht“ dafür wirbt, wie in diesem Fall Verantwortung zu übernehmen. Deshalb bittet die Polizei Zeugen von Verkehrsunfällen, sich zu melden. Wer einen Unfall beobachtet und sich beim Geschädigten oder der Polizei meldet kann wie in diesem Fall dazu beigetragen, dass der Besitzer der beschädigten Sache nicht auf seinem Schaden sitzen bleibt.

Hinweis der Polizei: Im Straßenverkehr wird der „berauschte“ Fahrer zur Gefahr für sich und seine Mitmenschen. Zum eigenen Schutz und dem Schutz anderer muss jedem klar sein: Die sichere Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige körperliche und geistige Fitness!

Anzeige
WhatsApp chat