Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Illertissen » Mehrere Personen im Kreis Neu-Ulm halten sich nicht an die Ausgangsbeschränkung
Blaulicht im Einsatz
Symbolfoto: Mario Obeser

Mehrere Personen im Kreis Neu-Ulm halten sich nicht an die Ausgangsbeschränkung

In Illertissen, in Nersingen und in Senden musste die jeweils zuständige Polizei tätig werden, da sich Personen nicht an die Ausgangsbeschränkungen hielten.

Raum Illertissen
Am Dienstagvormittag ging bei der Polizei Illertissen die Mitteilung ein, dass sich Am Weiher zwei Personen im Bereich des dortigen Spielplatzes aufhalten. Die Beamten trafen dort zwei Männer an. Die 50- und 63-Jährigen konnten keinen triftigen Grund für ihren Aufenthalt im öffentlichen Raum nennen. Zudem ist der Spielplatz derzeit aufgrund der Corona-Pandemie für Besucher gesperrt. Die beiden Männer erhalten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Raum Nersingen
Um 14.50 Uhr stellten Beamte in der Bahnstraße in Nersingen drei Jugendliche fest, welche ohne triftigen Grund spazieren waren und hierbei die Abstandsregelung von mindestens 1,5 Metern missachteten. Gegen 18.50 Uhr kontrollierten die Beamten in der Donau-Ufer-Straße in Thalfingen zwei Jungen im Alter von 15 und 16 Jahren, die nach eigenen Angaben dort gemeinsam unterwegs waren. Die Beamten forderten die festgestellten Personen nochmals eindringlich auf, sich an die Vorschriften zu halten. Im Anschluss an die Kontrollen wurde den Jugendlichen ein Platzverweis erteilt.

Raum Senden
Gestern Abend gegen 19.00 Uhr wurden der Polizei Senden drei Personen, welche zu Besuch in der Kemptener Straße seien, gemeldet. Da die Personen bei der Kontrolle keinen triftigen Grund für ihren dortigen Aufenthalt vorweisen konnten, wurde ein Platzverweis erteilt und entsprechende Bußgeldverfahren eingeleitet.

Anzeige
WhatsApp chat