Home » Blaulicht-News » News Überregional » News Raum Kempten » Kaufbeuren: Mehrere Personen haben gegen die Ausgangsbeschränkung verstoßen
Bier Kronenverschluss
Symbolfoto: Pixabay

Kaufbeuren: Mehrere Personen haben gegen die Ausgangsbeschränkung verstoßen

Am 31.03.2020 wurden durch die Polizei Kaufbeuren erneut mehrere Passanten bezüglich der Einhaltung der aktuell bestehenden Ausgangsbeschränkungen im Stadtgebiet kontrolliert.
Gegen insgesamt zwölf Personen wurden Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet, da sie den erforderlichen Mindestabstand von 1,5 m nicht eingehalten hatten. In der Tannwalder Straße haben sich drei Personen im Alter von 17 bis 35 Jahren auf einer Parkbank zum Alkoholkonsum getroffen und saßen eng nebeneinander. Ebenso trafen sich am Märzenpark ein Mann und eine Frau zum gemeinsamen Biertrinken auf einer dortigen Parkbank. Die 25-Jährige war derart alkoholisiert, dass zudem ein Rettungswagen angefordert werden musste. Ebenso konnten bei Fahrzeugkontrollen festgestellt werden, dass sich mehrere Personen im Fahrzeug befanden, die nicht im gleichen Hausstand leben und keinen triftigen Grund vorweisen konnte, warum diese durch die Stadt fuhren, oder auf den Parkplatz eines Baumarktes in der Sudetenstraße standen.

Alle Betroffenen erwarten nun eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz und ein empfindliches Bußgeld.

Anzeige
WhatsApp chat