Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Burgau » Jettingen: Nach Fischwilderei betrunken und ohne Führerschein unterwegs
Fische im Eimer
Symbolfoto: Yinan Chen - Pixabay

Jettingen: Nach Fischwilderei betrunken und ohne Führerschein unterwegs

Am 04.04.2020, gegen 20.45 Uhr, fiel einer Polizeistreife der Polizeiinspektion Burgau in der Herrenstraße in Jettingen ein Fahrer eines Motorrollers auf, der in Schlangenlinien fuhr.
Bei der anschließenden Kontrolle konnten die Beamten bei dem 47-jährigen Rollerfahrer deutlichen Alkoholgeruch feststellen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille. Bei dem Mann wurde eine Blutentnahme angeordnet. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der Mann nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war. Der 47-Jährige führte des Weiteren zwei Eimer mit Fischen und eine Angelrute mit sich. Die Fische hatte er zuvor in einem noch unbekannten Gewässer gefangen. Einen Fischereischein konnte der Mann nicht vorweisen.

Der 47-Jährige muss sich nun wegen eines Vergehens der Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten. Zudem wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Fischwilderei eingeleitet.

Anzeige
WhatsApp chat