Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Göggingen: Betrunken mit Kleintransporter mehrere Totalschäden verursacht
Polizeifahrzeug Bus
Symbolfoto: Mario Obeser

Göggingen: Betrunken mit Kleintransporter mehrere Totalschäden verursacht

Die Polizei wurde am gestrigen Samstagabend, den 04.04.2020, gegen 23.20 Uhr zu einem folgenschweren Verkehrsunfall in die Bgm.-Aurnhammer-Straße in Göggingen gerufen.
Ein 22-Jähriger prallte dort nacheinander mit seinem Renault-Kleintransporter gegen insgesamt drei am Fahrbahnrand geparkte Pkws (Kia / Suzuki/ Opel). Sowohl am Kleintransporter als auch an dem Kia entstand dabei Totalschaden, an den beiden anderen Fahrzeugen wurde der Schaden auf jeweils 2.000 Euro geschätzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf knapp 40.000 Euro. Der Kleintransporter und der Kia mussten abgeschleppt werden; die Straßenreinigung der Stadt Augsburg musste anschließend ausrücken, um das „Trümmerfeld“, das sich auf rund 100 Meter Radius um die Unfallstelle herum erstreckte, zu beseitigen.

Unfallverursacher deutlich betrunken
Der 22-jährige Unfallverursacher wurde zur Behandlung seiner erlittenen, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen stationär in die Uniklinik eingeliefert, wo auch gleich eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Ein Alkoholtest vor Ort hatte nämlich einen Wert von über zwei Promille bei ihm ergeben. Er wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol angezeigt.

Anzeige
WhatsApp chat