Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Lonsee/B10: Unfall fordert 45.000 Euro Schaden und einen Leichtverletzten
Polizeifahrzeug
Symbolfoto: Mario Obeser

Lonsee/B10: Unfall fordert 45.000 Euro Schaden und einen Leichtverletzten

Mit leichten Verletzungen überstand ein Autofahrer am Montagfrüh, den 06.04.2020, einen Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 10 zwischen Ursping und Luizhausen.
Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Verkehrsunfall kurz nach 03.00 Uhr. Zu dieser Zeit kam ein 20-Jähriger mit seinem VW von Geislingen her auf der B10. Zwischen Ursping und Luizhausen kam geriet er mit seinem Wagen zu weit nach links. Er stieß mit einem Lastwagen zusammen, der entgegenkam. Dessen Fahrer blieb unverletzt. Der VW-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst kümmerte sich um den Mann. Wie die Polizei weiter berichtet, musste die B10 für die Dauer der Bergung der Fahrzeuge und die Unfallaufnahme bis gegen 06.30 gesperrt bleiben. Den Schaden an den Fahrzeugen schätzt die Polizei auf rund 45.000 Euro.

Tipp der Polizei: „Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht“, sagt nicht ohne Grund die Straßenverkehrsordnung. Denn nicht nur das eigene Fahrzeug muss beherrscht werden. Andere Fahrzeuge, Radfahrer, Fußgänger, der Zustand der Straße, das Wetter, die Tageszeit: Alle diese Dinge wirken sich auf den Fahrer aus. Ständige Aufmerksamkeit ist deshalb wichtig. Damit alle sicher ankommen.

Anzeige
WhatsApp chat