Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Söflingen/Unterkirchberg: Einsatzkräfte rücken zu Bränden aus
Feuerwehrfahrezeug Frontblitzer
Symbolfoto: Mario Obeser

Söflingen/Unterkirchberg: Einsatzkräfte rücken zu Bränden aus

Zu zwei Bränden kam es in der Nacht zum Ostersonntag, von 11.04.2020 auf den 12.04.2020, in Söflingen und Unterkichberg.
Der erste Brand brach Samstagabend in Söflingen aus. Kurz nach 18.00 Uhr brannte eine Gartenhütte zwischen Ulm und Blaustein. Die Feuerwehr löschte die Flammen und verhindert, dass sie auf weitere Gärten übergriffen. Wie die Polizei ermittelte, hatte offenbar ein Karton Feuer gefangen. Den hatten die Inhaber des Gartens vermutlich zu nahe an einem Grill aufgestellt. Erst später machte sich die Hitze bemerkbar, so die Erkenntnisse der Polizei. Der Karton brannte, dann Unrat vor der Hütte, schließlich das Vordach. Dank des schnellen Einsatzes der Feuerwehr beschränkte sich der Schaden auf diese Teile.

Kurz nach Mitternacht stand in Unterkirchberg eine andere Gartenhütte in Flammen. Nur wenige Minuten brauchte die Feuerwehr, um den Brand zu löschen. Die Hütte am Wiesengrund brannte ab, das benachbarte Haus litt ebenfalls Schaden an der Fassade. Auch an einer benachbarten Firma und einer Baustelle nebenan entstand weiterer Schaden. Wie hoch dieser Schaden insgesamt ist, steht bislang nicht fest. Auch die Ursache des Brandes ist bislang offen. Die Polizei ermittelt.

Anzeige