Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Ehingen: Misslungenes Überholmanöver – Zwei Autos schanzen in Acker
Spreizer der Feuerwehr
Symbolfoto: Mario Obeser

Ehingen: Misslungenes Überholmanöver – Zwei Autos schanzen in Acker

Schwere Verletzungen zog sich eine Seniorin am Dienstagmittag, den 14.04.2020, bei einem Verkehrsunfall nahe Ehingen zu.
Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei fuhr die 74-Jährige gegen 12.45 Uhr mit ihrem Opel in Richtung Riedlingen. Noch im Überholverbot – an der Hohen Wart – wollte sie einen VW-Bus überholen. Das schaffte sie nicht, denn aus einer Senke kam ein Fahrzeug entgegen. Die 74-Jährige wich nach rechts aus. Sie rammte den VW-Bus, der wie der Opel nach rechts von der Fahrbahn abkam. Beide Autos schanzten in den Acker. Der VW blieb dort nach etwa 100 Metern stehen, der Opel überschlug sich.

Feuerwehr rettet eingeklemmte Opel-Fahrerin
Die 74-Jährige wurde im Auto eingeklemmt. Die Feuerwehr musste sie befreien. Der Rettungsdienst brachte die Schwerverletzte in ein Krankenhaus. Der VW-Fahrer blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand durch den Unfall Totalschaden. Den schätzt die Polizei auf insgesamt knapp 30.000 Euro. Die Polizei ermittelt jetzt gegen die Seniorin. Sie sieht einer Strafanzeige entgegen.

Die Polizei mahnt, die Verkehrszeichen zu beachten. Überholverbote sind dort aufgestellt, wo gerade durch Überholen gefährliche Situationen entstehen können. Etwa weil der Verlauf der Straße unübersichtlich ist. Wer sich an die Verkehrsregeln hält hat die besten Chancen, gut und sicher anzukommen.

Anzeige