Home » Blaulicht-News » Landkreis Unterallgäu » News Raum Memmingen » Fellheim: Brand zerstört leerstehendes Einfamilienhaus
Feuerwehrfahrzeug Nacht
Symbolfoto: Mario Obeser

Fellheim: Brand zerstört leerstehendes Einfamilienhaus

Am frühen Montagmorgen, den 27.04.2020, teilte gegen 05.15 Uhr eine Nachbarin einen Brand am Anwesen Kirchdorfer Straße in Fellheim mit.
Die Einsatzkräfte stellten den Vollbrand eines freistehenden, seit längerem unbewohnten Einfamilienhauses auf einem Firmengrundstück fest. Die Bewohner umliegender Häuser wurden evakuiert. Die Feuerwehren Fellheim, Memmingen, Heimertingen, Pless, Boos, Niederrieden, Buxheim und Klosterbeuren waren mit insgesamt 86 Kräften im Einsatz.

Das Gebäude brannte weitestgehend ab. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 80.000 Euro. Benachbarte Häuser wurden nicht beschädigt. Personen waren zu keinem Zeitpunkt in Gefahr.

Die Erstermittlungen wurden durch Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Memmingen durchgeführt. Zur Brandursache können zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Aussagen getroffen werden.

Die weiteren Ermittlungen übernahm das zuständige Fachkommissariat der Kripo Memmingen.

Anzeige