Home » Blaulicht-News » Landkreis Mindelheim » News Raum Mindelheim » Buchloe: Mann führt wiederholt illegale Schießübungen durch
Polizeifahrzeug Fahrbahn
Symbolfoto: Mario Obeser

Buchloe: Mann führt wiederholt illegale Schießübungen durch

Seit Mitte März 2020 schoss ein zunächst unbekannter Täter in vier Fällen mit Blei auf verschiedene Objekte.
Als Ziel dienten ein Feldstadel und ein Hochsitz nördlich der Rudolf-Diesel-Straße, ein weiterer Feldstadel an der Ortsverbindungsstraße Buchloe-Holzhausen sowie eine Werbetafel hinter einem Verbrauchermarkt an der neuen Mitte. Der Sachschaden beläuft sich auf über 800 Euro. Laut einem technischen Gutachten benutzte der Schütze eine Waffe älterer Bauart. Einer Zeugin fiel im Waldbereich nördlich der Rudolf-Diesel-Straße bereits mehrfach ein ca. 170 cm großer Mann mit schwarzer Kappe, einem roten Försterhemd und einer Jogging-Hose auf. Die Person trug eine große Umhängetasche mit sich.

Am späten Dienstagabend hörte eine 47-jährige Frau im Bereich Kreuzstraße Schüsse. An einem Stadel, der bereits einmal beschossen wurde, konnten Beamte der Polizeiinspektion Buchloe einen 48-jährigen Mann aus Buchloe auf frischer Tat ertappen. Er hatte offensichtlich mit Bleikugeln aus einem Vorderlader-Revolver auf den Stadel und eine Tonne geschossen. Der Täter war stark betrunken und führte neben der Schusswaffe zwei Pfeffersprays mit sich. Bei einer späteren Wohnungsdurchsuchung konnten noch weitere Waffen und -zubehör sichergestellt werden. Der Tatverdächtige konnte keine waffenrechtliche Erlaubnisse vorweisen. Gegen ihn wird strafrechtlich u. a. wegen Führen einer Schusswaffe und Sachbeschädigung ermittelt.

Anzeige
WhatsApp chat