Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Berkheim: Frontalzusammenstoß mit schwerverletztem Pkw-Fahrer
First Responder, Rettungsdienst, BMW, Obeser
Symbolfoto: Mario Obeser

Berkheim: Frontalzusammenstoß mit schwerverletztem Pkw-Fahrer

Schwere Verletzungen erlitt am heutigen Dienstag, den 04.05.2020, ein Autofahrer bei einem Verkehrsunfall bei Berkheim. Unfallauslösender Lkw-Fahrer von der Polizei ermittelt.
Gegen 10.45 Uhr bog ein Lastwagenfahrer von der Bundesstraße kommend nach rechts in Richtung Bonladen ab. Hierbei missachtete er die Vorfahrt eines von links aus Richtung Berkheim kommenden Land Rovers. Dessen 27-jähriger Fahrer wollte den Lastwagen überholen, um nicht aufzufahren. Dabei übersah er nach ersten Erkenntnissen der Polizei ein entgegenkommendes Gespann. Der Fahrer des VW wollte mit seinem Anhänger nach links in Richtung Bundesstraße abbiegen und befand sich hierzu auf der Abbiegespur. Der Land Rover und der VW stießen frontal zusammen, wodurch der 70-jährige VW-Fahrer schwer verletzt wurde. Der Rettungsdienst brachte den Mann in ein Krankenhaus. Der Fahrer des Lastwagens sei nach dem Unfall kurz ausgestiegen und zu den anderen Beteiligten gegangen. Danach sei er jedoch weitergefahren. Ermittlungen führten mit Hilfe der bayerischen Polizei zu einem 74-Jährigen, der jetzt mit einer Strafanzeige rechnen muss. Der Sachschaden an den Autos beträgt rund 30.000 Euro, der am Anhänger etwa 5.000 Euro. Zur Bergung der Fahrzeuge war die Strecke bis gegen 13.15 Uhr gesperrt.

Die Hälfte der schweren Verkehrsunfälle ist nach Ansicht der Polizei darauf zurückzuführen, dass Fahrer schneller vorankommen wollen: Sie missachten die Vorfahrt, fahren zu schnell, biegen falsch ab oder überholen falsch. Nur um schneller voranzukommen werden Leben und Gesundheit aufs Spiel gesetzt, wobei der Zeitgewinn minimal ist. Im Regelfall gehe es um maximal zwei Minuten. „Wir wollen dafür werben, dass sich jeder die Zeit nimmt, Rücksicht zu nehmen. Dann kommen alle sicher an“, erklärte die Polizei.

Anzeige