Home » Blaulicht-News » News Überregional » News Raum Kempten » Oberthingau: Pkw schanzt über Kreisverkehr – weiteren Unfall ausgelöst
Am Dienstagmorgen, 12.05.2020, gegen 08.05 Uhr, war die Bundesstraße 31 bei Rickatshofen aufgrund eines Verkehrsunfalles für mehrere Stunden gesperrt.
Symbolfoto: Mario Obeser

Oberthingau: Pkw schanzt über Kreisverkehr – weiteren Unfall ausgelöst

Bei Oberthingau verursachte ein Autofahrer mehrere Sachschäden, bei dem er auch über eine Verkehrsinsel schanzte und fuhr dann nach Hause. Auf dem Weg dort hin legte er eine Spur.
Gegen etwa 10.10 Uhr fuhr ein 22-jähriger Autofahrer von Görisried in Richtung Oberthingau auf der OAL 3. Durch ein kurz zuvor durchgeführtes Überholmanöver und grober Fehleinschätzung der angepassten Geschwindigkeit fuhr er zuerst mehrere Verkehrszeichen auf einer Verkehrsinsel um und schanzte anschließend über den Kreisverkehr (OAL 3 / OAL 7). Glücklicherweise wurde hierbei kein anderer Verkehrsteilnehmer geschädigt. Die Fahrt setzt er anschließend in südwestlicher Richtung fort. Wenig später wendete der Fahrer und fuhr auf dem gleichen Weg zurück bis zu seiner Wohnanschrift.

Weiteren Unfall ausgelöst
Während der gesamten Strecke nach dem Unfall verlor das Fahrzeug größere Mengen an Öl. In Kombination mit der regennassen Fahrbahn wurde diese extrem rutschig und einer 46-jährigen Autofahrerin, die ebenfalls auf der OAL 3 in Richtung Engratsried unterwegs war, zum Verhängnis. Sie verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kam von der Fahrbahn ab. Die Frau blieb unverletzt. Beim Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von ca. 7.000 Euro.

Vier Streifen der Polizei, 10 Einsatzkräfte der Feuerwehr Oberthingau und eine externe Reinigungsfirma waren im Einsatz und mussten die gesamte Fahrtstrecke vom Öl säubern bzw. es abbinden. Den Fahrer erwarten nun Anzeigen wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Doch auch den 21-jährigen Fahrzeughalter erwarten mehrere Anzeigen, da er das Fahrzeug nicht ordnungsgemäß zugelassen hatte. Den Umstand wollte er durch die Verwendung von ungültigen ausländischen Kennzeichen verschleiern.

Der verursachte Sachschaden und die Kosten für die Fahrbahnreinigung dürften sich auf etwa 12.000 Euro belaufen, teilt die Polizeiinspektion Marktoberdorf mit.

Anzeige
WhatsApp chat