Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Burgau » BURTENBACH – Tierquälerei – Hund nach Tritt verendet

BURTENBACH – Tierquälerei – Hund nach Tritt verendet

Der Polizei Burgau wurde angezeigt, dass am vergangenen Freitag, 14.09.2012, in der Zeit zwischen 17.10 Uhr und 17.30 Uhr ein bislang unbekannter Spaziergänger in der Weinbergstraße einem Hund derart mit dem Fuß in den Bauch getreten habe, dass dieser aufgrund der erlittenen Verletzungen verendet ist.

Zeugenhinweise werden an die Polizeiinspektion Burgau, Tel.: 08222/96900, erbeten.

Anzeige
x

Check Also

Polizeifahrzeug Motorhaube

Langenau/Burgau: Unfallflüchtiger von der A7 auf der A8 gestoppt

Nach einer Unfallflucht, auf der Autobahn 7 bei Langenau, konnte die Polizei den Verursacher auf der Autobahn 8 bei Burgau stoppen. Eine 29-jähriger Pkw-Fahrerin teilte ...

Rettungsdienst und Feuerwehr im Einsatz

Mehrenstetten: Traktor kippt bei Waldarbeiten

Am 21.06.2019 war es bei Waldarbeiten mit einem Traktor bei Mehrenstetten zu einem Unfall gekommen. Der Traktorfahrer hatte dabei noch Glück. Gegen 16.15 Uhr, wollte ...