Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Neu-Ulm: Bei Regen auf der B28 ins Schleudern geraten
Polizeifahrzeug 110
Symbolfoto: Mario Obeser

Neu-Ulm: Bei Regen auf der B28 ins Schleudern geraten

Auf der Bundesstraße 28 in Höhe des Dreiecks Neu-Ulm kam es am Mittwochabend, kurz vor 19.00 Uhr, zu einem Verkehrsunfall mit rund 21.000 Euro Sachschaden.
Ein 26-Jähriger war von Ulm kommend in Richtung Senden gefahren, als er bei starkem Regen und nasser Fahrbahn seinen Wagen beschleunigte, um vom rechten auf den linken Fahrstreifen zu wechseln. Das Auto geriet außer Kontrolle, schleuderte gegen die linken Schutzplanken und blieb letztlich auf dem Seitenstreifen stehen. Der Mann verletzte sich bei dem Unfall nicht. Sein Pkw erlitt jedoch Totalschaden und musste von einem Abschlepper abgeholt werden. Die Autobahnpolizei Günzburg kümmerte sich um die Unfallaufnahme.

Anzeige
WhatsApp chat