Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Dornstadt: Betrunkener verfährt sich – Polizei um Hilfe gebeten
Betrunken Autofahrer
Symbolfoto: terovesalainen - Fotolia

Dornstadt: Betrunkener verfährt sich – Polizei um Hilfe gebeten

Ein 38-Jähriger hat in der Nacht von Freitag auf Samstag, am 23.05.2020, bei der Polizei nach dem Weg erkundigt. Dies tat er mit deutlich wahrnehmbarer Alkoholfahne.
Gegen 00.20 Uhr wusste sich der Mann in der Lerchenbergstraße nicht mehr anders zu helfen. Er hatte sich auf dem Weg von Villingen-Schwenningen nach Slowenien verfahren und fragte eine Polizeistreife des Polizeireviers Ulm-Mitte nach dem Weg. Nachdem ihm die Polizisten den Weg erklärt hatten, stellten sie jedoch an ihn auch noch eine Frage. Nämlich nach dem Genuss von Alkohol. Die Fahne des Mannes war den Beamten nicht entgangen. Ein Atemalkoholtest ergab 1,6 Promille. Den Audi, der einem Bekannten gehörte, musste der 38-Jährige stehen lassen und im Krankenhaus eine Blutentnahme erdulden.

Auch mit dem Führerschein gab es ein Problem
Seinen Führerschein behielten die Polizisten. Diesen wird er wohl auch nicht wiederbekommen, da es sich um eine Totalfälschung handelt. Der Mann muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung verantworten. Da er in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat, musste er für die begangenen Straftaten an Ort und Stelle eine Sicherheitsleistung bezahlen.

Anzeige
WhatsApp chat