Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A8 » Gersthofen/A8: Unfall mit hohem Schaden ausgelöst und geflüchtet
Polizeifahrzeug Frontblitzer
Symbolfoto: Mario Obeser

Gersthofen/A8: Unfall mit hohem Schaden ausgelöst und geflüchtet

Ein unbekannter Fahrzeugführer löste am 26.05.2020 auf der Autobahn 8 bei Gersthofen einen Verkehrsunfall aus und fährt einfach weiter. Hinweise gesucht.
Am Dienstagabend, gegen 20.30 Uhr, fuhr eine 50-jährige BMW-Fahrerin auf dem mittleren Fahrstreifen in Richtung München. Zwischen den Anschlussstellen Adelsried und Neusäß wechselte ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer ohne zu Blinken auf Höhe der BMW-Fahrerin von der rechten auf die mittlere Fahrspur. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden bremste die 50-Jährige stark ab, wodurch ihr Fahrzeug ins Schleudern geriet und sowohl mit der linken Betonleitwand als auch mit der Leitplanke am rechten Fahrbahnrand kollidierte. Der Unfallverursacher fuhr ohne Anzuhalten weiter. Laut Zeugen handelt es sich bei dem flüchtigen Fahrzeug um eine weiße Limousine.

Die BMW-Fahrerin erlitt durch die Kollisionen eine leichte Kopfverletzung. Der Sachschaden beläuft sich laut ersten Schätzungen auf etwa 40.000 Euro.

Hinweise zum flüchtigen Fahrzeug erbittet die Autobahnpolizei Gersthofen unter der Telefonnummer 0821/323-1710.

Anzeige
WhatsApp chat