Home » Blaulicht-News » Landkreis Dillingen a. d. Donau. » News Raum Lauingen a. d. Donau. » Lauingen: Falsche Handwerker ergaunern und stehlen Geld – Zeugensuche
Geld in der Hand Euro
Symbolfoto: moerschy - Pixabay

Lauingen: Falsche Handwerker ergaunern und stehlen Geld – Zeugensuche

In Lauingen sind am 27.05.2020 bei einer älteren Dame falsche Handwerker in Erscheinung getreten. Diese sucht die Polizei Dillingen nun und bittet um Hinweise.
Gegen 14.30 Uhr wurde eine Rentnerin in der Singstraße von zwei angeblichen Handwerkern aufgesucht die der Seniorin mitteilten, dass der Dachstuhl ihres Hauses angeblich nass wäre und dringend repariert werden müsste. Für die Reparatur verlangten die beiden Männer vorab eine Zahlung von 170 Euro. Nachdem die Seniorin 150 Euro übergab verließen die Männer das Haus. Kurz darauf stellte die Bewohnerin fest, dass aus ihrer Geldbörse mehrere hundert Euro fehlten.

Die beiden Männer wurden als ca. 30 Jahre alt, bekleidet mit langer Hose und Kappi beschrieben werden.

Die Polizei Dillingen bittet unter der Telefonnummer 09071/56-0 um Zeugenhinweise.

Rat der Polizei
Die Polizei rät in diesem Zusammenhang, bei der Suche nach Handwerkern aufmerksam zu sein. Lassen sie sich nicht auf Haustürgeschäfte ein. Auch Anbieter aus dem Internet täuschen gerne Ortsnähe vor, obwohl sie oft in einem anderen Bundesland sitzen und anschließend horrend hohe Anfahrtssummen kassieren wollen. Bei Inseraten sollte immer auf ein Impressum und weitere identische Seiten der Firma geachtet werden. Grundsätzlich sollte man sich über die betreffende Firma im Vorfeld informieren und einen festen Preis für die Leistungen vereinbaren. Verlangen sie eine Rechnung für die aufgeführten Arbeiten und achten sie auf den vollständigen Namen und Eintragungen der Firma. Unterschreiben sie den Auftrag nur, wenn sie alle auszuführenden Arbeiten verstanden haben.

Anzeige
WhatsApp chat