Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A8 » Langenau/A8: Autofahrer übersieht Stauende und prallt gegen Lkws
Polizeifahrzeug Front
Symbolfoto: Mario Obeser

Langenau/A8: Autofahrer übersieht Stauende und prallt gegen Lkws

Am Freitag, den 29.05.2020, kam es an einem Stauende auf der Autobahn 8, zwischen der Anschlussstelle Leipheim und dem Autobahnkreuz Ulm-Elchingen zu einem Auffahrunfall.
Gegen 20.25 Uhr befuhr ein 22-jähriger Pkw-Lenker den linken Fahrstreifen der Autobahn 8 zwischen der Anschlussstelle Leipheim und dem Autobahnkreuz Ulm-Elchingen in Richtung Stuttgart. Dabei bemerkte dieser zu spät, dass sich auf Grund einer dort befindlichen Baustelle ein Stau gebildet hatte. Trotz einer Vollbremsung und einem Ausweichmanöver nach rechts prallte der Pkw erst gegen die linke Fahrzeugseite eines Sattelzuges und anschließend frontal in das Heck eines weiteren Sattelzuges. Auf Grund der starken Wucht des Aufpralls wurde die Vorderachse des verunfallten Pkws herausgerissen. Dennoch blieben die beiden Insassen wie durch ein Wunder unverletzt. Ebenso kamen die Lkw-Fahrer mit dem Schrecken davon. An den beteiligten Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von circa 40.000 Euro.

Zur Unfallaufnahme, Fahrzeugbergung und Fahrbahnreinigung mussten zeitweise alle drei Fahrstreifen gesperrt werden, sodass der Verkehr über den Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet wurde. Dadurch entstand ein Rückstau von mehreren Kilometern.

Anzeige
WhatsApp chat