Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A7 » Kirchdorf/A7: Pkw zu spät erkannt und Kontrolle verloren
Autobahnpolizei-Polizeifahrzeug neutral
Symbolfoto: Mario Obeser

Kirchdorf/A7: Pkw zu spät erkannt und Kontrolle verloren

Einen Verkehrsunfall verursachte am 30.05.2020 ein Autofahrer auf der A7 bei Kirchdorf an der Iller.
Am späten Samstagabend war ein 22-Jähriger zusammen mit drei weiteren Fahrzeuginsassen auf der A 7 in nördlicher Richtung unterwegs und war scheinbar so abgelenkt, dass er den vor ihm fahrenden Pkw zu spät erkannte. Um einen Auffahrunfall zu vermeiden, musste er nach links ausweichen. Dabei prallte er mit seinem Pkw in die Mittelschutzplanke. Im Anschluss drehte sich das Fahrzeug um seine eigene Achse. Alle vier Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. Der Pkw wurde stark beschädigt, ebenso zwei Felder der Mittelschutzplanke. Es entstand ein Gesamtschaden von über 15.000 Euro.

Anzeige
WhatsApp chat