Home » Blaulicht-News » Landkreis Heidenheim » News Raum Heidenheim » Giengen/Brenz: Kind prallt beim Radfahren gegen Mauer
Notarztfahrzeug
Symbolfoto: Mario Obeser

Giengen/Brenz: Kind prallt beim Radfahren gegen Mauer

Nach einem Unfall in Krankenhaus musste ein Kind am Samstag, den 30.05.2020, in Giengen an der Brenz.
Der 8-jährige Junge fuhr am Samstag gegen 19.00 Uhr mit dem Rad über eine Wiese. Dort ging es steil bergab. Mit dem Rad kreuzte der Bub anschließend die Weinbergstraße und fuhr gegenüber an eine Mauer. Der Bub, der keinen Helm trug, erlitt dabei schwere Kopfverletzungen. Der Rettungsdienst brachte ihn in eine Klinik. Die Polizei ermittelte die Ursache des Unfalls.

620 Verkehrsunfälle mit Radfahrern ereigneten sich 2019 im Bereich des Polizeipräsidiums Ulm. Fast zwei Drittel davon (60 Prozent) haben die Radler selbst verursacht. Bei diesen 371 Unfällen wurde in gut 80 Prozent (304 Unfälle) jemand verletzt. Die Polizei rät Radlern, einen Helm zu tragen. Ein Radhelm, geeignete Handschuhe und Protektoren schaffen etwas Sicherheit, daneben müsse stete Aufmerksamkeit herrschen. Damit alle sicher ankommen.

Anzeige