Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Vier teils schwer Verletzte bei Verkehrsunfall bei Merklingen
Blaulicht und Rettungswagen
Symbolfoto: Mario Obeser

Vier teils schwer Verletzte bei Verkehrsunfall bei Merklingen

Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall kam es am Abend des Pfingstsonntag, am 31.05.2020, kurz nach 18.00 Uhr, auf der Landstraße zwischen Merklingen und Nellingen.
Der 24-Jährige Fahrer eines Peugeot bog auf halber Strecke zwischen den beiden Ortschaften nach links in einen Feldweg ab. Hierzu hatte er zuvor heftig abgebremst, weshalb ein Pkw hinter ihm ebenfalls stark bremsen musste. Dahinter bemerkte ein 22-Jähriger, der auch in einem Peugeot unterwegs war, die Situation zu spät. Er bremste zwar noch ab, versuchte aber gleichzeitig dem Fahrzeug vor ihm nach links auszuweichen. Dort stieß er gegen die Fahrerseite des abbiegenden Autos. Beide Fahrzeuge wurden von der Fahrbahn geschleudert und stießen gegen einen Baum neben der Straße. In dem abbiegenden Auto wurden der Fahrer und seine 18-jährige Beifahrerin schwer verletzt. Im Auto des 22-Jährigen wurden er und seine 19-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Bei der Unfallaufnahme konnten die Beamten feststellen, dass der Fahrer des auffahrenden Peugeot zuvor offenbar Drogen zu sich genommen hatte. Eine Blutprobe und das Einbehalten des Führerscheins waren die Folge für den jungen Mann. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen beläuft sich auf etwa 10.000 Euro.

Anzeige
WhatsApp chat