Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A7 » Memmingen/A7: 20-Jähriger prallt auf Autobahnparkplatz gegen Lkw – tödlich verletzt
Feuerwehr Lkw Ausleuchtung
Symbolfoto: Mario Obeser

Memmingen/A7: 20-Jähriger prallt auf Autobahnparkplatz gegen Lkw – tödlich verletzt

Am Sonntag, den 14.06.2020, gegen 23.08 Uhr, ereignete sich auf dem Autobahnparkplatz Aumühle-West ein Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang für einen 20-Jährigen.
Der 20-jährige Autofahrer fuhr mit seinem Pkw in den Autobahnparkplatz ein. Dort stieß er dann mit hoher Geschwindigkeit in einen ordnungsgemäß geparkten Sattelzug. Sein Fahrzeug krachte mit großer Wucht gegen das Heck des Aufliegers, wobei sich der Pkw bis auf Höhe der Rücksitzbank unter den Lkw rammte. Der Fahrer befand sich allein im Fahrzeug und konnte nur noch tot auf dem Wrack geborgen werden. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Das Fahrzeug musste unter Zuhilfenahme eines Kranes unter dem Sattelauflieger befreit werden.

Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Gutachter an die Unfallstelle bestellt. Der Schaden an den beteiligten Fahrzeugen beläuft sich nach Schätzungen der Autobahnpolizei Memmingen auf etwa 80.000 Euro. Die Sperrung des Parkplatzes zog sich bis in die Morgenstunden hin.

Vor Ort befanden sich 15 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Memmingen sowie Kräfte des Rettungsdienstes im Einsatz.

Anzeige