Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Zusmarshausen » Gessertshausen/B300: Biker erliegt nach Kollision seinen Verletzungen
Notarzt NEF und Rettungswagen
Symbolfoto: Mario Obeser | BSAktuell.de

Gessertshausen/B300: Biker erliegt nach Kollision seinen Verletzungen

Am heutigen Dienstagvormittag kam es auf der Bundessstraße 300, zwischen Gessertshausen und Ustersbach zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Motorrad.
Kurz vor 09.25 Uhr fuhr eine 34-jährige Pkw-Fahrerin auf der B 300 von Gessertshausen in Richtung Ustersbach und wollte an der Kreuzung Wollishausen / Kutzenhausen nach links in Richtung Wollishausen abbiegen. Mit in ihrem Fahrzeug saß ihr eineinhalbjähriger Sohn.

Hierbei übersah sie vermutlich aus Unachtsamkeit einen aus Richtung Ustersbach entgegenkommenden Motorradfahrer. Der 60-jährige Kradfahrer mit einer 58-jährigen Sozia-Fahrerin konnte eine Kollision nicht mehr vermeiden und prallte frontal mit dem Pkw zusammen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand und der Spurenlage dürfte ein Geschwindigkeitsverstoß des Kradfahrers ausscheiden.

Sozia lebensgefährlich verletzt
In dem folgenden Sturzgeschehen zog er sich tödliche Verletzungen zu. Seine 58-jährige Sozia-Fahrerin ist ebenfalls lebensgefährlich verletzt worden. Ein Ableben ist nicht auszuschließen. Auch die Pkw-Fahrerin zeigte deutliche Schocksymptome und erlitt Airbag-Verletzungen. Ihr im Pkw mitfahrendes Kind blieb unverletzt.

Mit dem Rettungshubschrauber und mit dem Notarztfahrzeug kamen zwei Notärzte zur Erstversorgung an die Unfallstelle. Mit verschiedenen Rettungswägen sind die Sozia-Fahrerin und die Pkw-Fahrerin mit ihrem Kind in die Uniklinik Augsburg gebracht worden. Das unverletzte Kind wurde vorsorglich der Kinderklinik im Uniklinikum Augsburg überstellt.

An beiden Fahrzeugen ist jeweils ein Sachschaden von 10.000 Euro mit einem Totalschaden am Krad entstanden. Somit beziffert sich der Gesamtschaden auf 20.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Zur Absicherung und Sperrung der Unfallstelle sowie der Umleitungsstrecke waren die Feuerwehren Gessertshausen, Wollishausen und Margertshausen mit 26 Kräften im Einsatz.

Die B 300 war zwischen Gessertshausen und Maingründel von 09.45 Uhr bis 13.55 Uhr komplett gesperrt.

Anzeige