Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » NEU-ULM – Auto bei Ludwigsfeld abgedrängt – Zeugen gesucht

NEU-ULM – Auto bei Ludwigsfeld abgedrängt – Zeugen gesucht

Zu einem Unfall mit rund 13.000 EUR Sachschaden ist es am Sonntagabend (14.10.2012) gegen 21.15 Uhr auf der B 28 in Höhe Ludwigsfeld, kurz vor dem Autobahndreieck Neu-Ulm, gekommen. Ein Autofahrer war dabei auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Ulm gefahren, als ein mit sehr hoher Geschwindigkeit fahrender Wagen hinten aufschloss. Hierdurch erschrocken lenkte der 40-jährige Mann sein Auto reflexartig nach rechts, um ein mögliches Auffahren durch den Drängler zu vermeiden. Der Wagen geriet dabei aber außer Kontrolle und schrammte entlang der Schutzplanken. Der 40-Jährige wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus nach Neu-Ulm eingeliefert. Über den Drängler ist nur bekannt, dass es sich um einen dunklen Kleinwagen gehandelt hat. Der Fahrer dieses Wagens fuhr unerkannt in Richtung Ulm weiter.

Die Autobahnpolizei Günzburg ermittelt wegen Unfallflucht, Nötigung und Gefährdung des Straßenverkehrs. Hinweise werden unter Telefon 08221 / 919-311 entgegen genommen.

Anzeige
x

Check Also

falsche_polizeibeamten_klein

Senioren im Fokus: Falsche Polizeibeamte mehrfach am Telefon aufgetreten

Am 08.10.2019 wurden 38 Fälle von sog. falschen Polizeibeamten im Bereich der Polizeiinspektionen Günzburg, Burgau, Illertissen, Weißenhorn, Neu-Ulm, Memmingen und Kempten bei der angezeigt. Senioren ...

Handschellen

Neu-Ulm: Arbeitssuchender randaliert in der Agentur für Arbeit – Zeugenaufruf

Angestellte bei der Agentur für Arbeit in Neu-Ulm mussten am 08.10.2019 die Polizei zur Hilfe rufen. Ein Mann randalierte. Am Dienstagvormittag hielt sich ein arbeitssuchender ...