Home » Blaulicht-News » Landkreis Unterallgäu » News Raum Memmingen » Memmingen: Bei Streifunfall Gaspedal mit Bremse verwechselt
Bremspedal
Symbolfoto: Ron-Heidelberg - Fotolia

Memmingen: Bei Streifunfall Gaspedal mit Bremse verwechselt

Ein älterer Autofahrer verursachte am 29.06.2020 in Memmingen einen Verkehrsunfall, in dessen Folge er erschrak und weiteren Schaden mit einer Verletzten anrichtete.
In den späten Vormittagsstunden des Montags, 29.06.2020, befuhr ein 77-jähriger Pkw-Lenker die Machnigstraße stadteinwärts. Auf Höhe der Theodor-Heuss-Schule wollte er nach links auf den dortigen Parkplatz abbiegen. Beim Abbiegevorgang touchierte er einen wartenden Pkw, geriet in Panik und verwechselte dann das Gaspedal mit dem Bremspedal. In der Folge beschleunigte er seinen Pkw, touchierte leicht eine Schülerin und kam dann an einem Steinvorsprung und Baugerüst zum Stehen. Glücklicherweise wurde die Schülerin nicht schwerer verletzt, musste aber trotzdem ins Klinikum Memmingen verbracht werden. Die Gesamtschadenshöhe wird auf etwa 18.000 Euro beziffert.

Anzeige
WhatsApp chat