Home » Blaulicht-News » News Überregional » News Raum Kempten » Kempten: Baumfällarbeiten auf Vereinsgelände endet mit Schwerverletztem
Motorsäge
Symbolfoto :Sport Moments - Fotolia

Kempten: Baumfällarbeiten auf Vereinsgelände endet mit Schwerverletztem

Am Freitagmittag, 03.07.2020, sollte im Bereich der Weißholzstraße in Kempten (Allgäu), Stadtteil Eich, auf einem Vereinsgelände ein Baum gefällt werden. Dabei kam es zu einem Unfall.
Ein 25-jähiger Kemptener befestigte ein Zugseil an dem Baum, während ein 56-jähriger Oberallgäuer den Baum fällte. Während des Fällens drehte sich der Baum allerdings und stürzte auf ein nahes Gebäudedach, bevor der Baum entzwei brach und auf einen Mann fiel. Dieser konnte durch die hinzugezogene Freiwillige Feuerwehr aus seiner Lage befreit werden und wurde vor Ort durch den Rettungsdienst versorgt. Die Mann erlitt schwere Verletzungen und wurde zur Versorgung ins Klinikum Kempten (Allgäu) gebracht.

Der genaue Unfallhergang wird im Nachgang noch ermittelt, allerdings wird derzeit vom Anfangsverdacht einer fahrlässigen Körperverletzung ausgegangen. Inwieweit auch ein Gebäudeschaden entstanden ist, muss noch geklärt werden.

Anzeige