Home » Blaulicht-News » News Raum Göppingen » Heiningen: In den Gegenverkehr geraten – 5 teils schwer Verletzte
Rettungswägen Rettungswagen
Symbolfoto: Henning Westerkamp - Pixabay

Heiningen: In den Gegenverkehr geraten – 5 teils schwer Verletzte

Hoher Sachschaden und fünf verletzte Personen sind das Resultat eines Verkehrsunfalles, der sich am gestrigen Sonntag, den 05.07.2020 in Heiningen ereignete.
Gegen 17.30 Uhr fuhr ein 58-jähriger Mazdafahrer in der Bahnhofstraße in Richtung Mühlstraße. Er verlor die Kontrolle über sein Auto und kam auf die Gegenfahrbahn. Ein 68-Jähriger kam mit seinem VW entgegen. Er wich noch nach rechts aus, einen Zusammenstoß konnte er jedoch nicht mehr vermeiden. Der Unfallverursacher und seine 48-jährige Beifahrerin erlitten schwere Verletzungen. Ebenso kam eine 67-jährige Insassin im VW mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Der Fahrer des VW sowie ein 9-jähriges Kind erlitten leichte Verletzungen. Rettungskräfte brachten alle Verletzten in Krankenhäuser. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 16.000 Euro. Abschlepper kümmerten sich um die nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge.

Hinweis der Polizei: Als eine der wichtigsten Grundregeln mahnt die Straßenverkehrsordnung zu ständiger Vorsicht. Fahrer und Fußgänger müssen jederzeit aufmerksam sein und Ablenkungen jeglicher Art vermeiden. Jede Unaufmerksamkeit kann schwerwiegende Folgen haben.

Anzeige