Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Neu-Ulm: Polizeibeamte beleidigt und ohne Mund-Nasen-Schutz eingekauft
Festnahme Mann Handschellen
Symbolfoto: Thomas - Fotolia

Neu-Ulm: Polizeibeamte beleidigt und ohne Mund-Nasen-Schutz eingekauft

Anzeigen hat sich am frühen 09.07.2020 ein betrunkener Mann in Neu-Ulm eingehandelt.
Am Donnerstag gegen 00.30 Uhr befand sich eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Neu-Ulm an einer Tankstelle in der Europastraße, als sie von einem 53-jährigen Mann, der sich ebenfalls auf dem Gelände der der Tankstelle aufhielt, grundlos und mehrmals beleidigt wurde. Da sich der offensichtlich betrunkene Mann nicht ausweisen konnte, wurden zur Identitätsfeststellung weitere Polizeistreifen hinzugezogen. Auch die hinzugezogenen Polizeibeamten wurden durch den 53-Jährigen beleidigt. Nachdem der Mann vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung stark taumelte und er orientierungslos wirkte, nahmen ihn die Beamten bis um 05.30 Uhr in Schutzgewahrsam.

Er wurde wegen Beleidigung sowie wegen eines Verstoßes gegen die Mundschutzpflicht angezeigt, da er diesen beim Einkauf in der Tankstelle nicht angelegt hatte.

Anzeige