Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Böfingen: Betrunken Unfall im Kreisverkehr verursacht
Kreisverkehr
Symbolfoto: Arthur Kattowitz - Fotolia

Böfingen: Betrunken Unfall im Kreisverkehr verursacht

Am gestrigen Donnerstag, den 09.07.2020, verursachte ein 43-jährige Autofahrer ohne Führerschein betrunken bei Böfingen einen Verkehrsunfall.
Laut Angaben der Polizei war der Mann gegen 18.15 Uhr mit einem BMW in der Heidenheimer Straße in Richtung Seligweiler unterwegs. Bei Böfingen überfuhr er eine Verkehrsinsel, prallte gegen ein Schild und danach gegen einen Lastwagen, mit dem ein Mann im Kreisverkehr unterwegs war. Verletzt wurde niemand. Die Polizei merkte bei der Unfallaufnahme schnell, dass der BMW-Fahrer deutlich zu viel Alkohol konsumiert hatte. Das bestätigte auch ein Test, weshalb er eine Blutprobe abgeben musste. Außerdem ist er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Den Sachschaden am MAN, am BMW und am Verkehrszeichen schätzt die Polizei auf 12.000 Euro.

Hinweis der Polizei: Im Straßenverkehr wird der „berauschte“ Fahrer zur Gefahr für sich und seine Mitmenschen. Zum Eigenschutz und dem Schutz anderer muss jedem klar sein: Die sichere Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige körperliche und geistige Fitness!

Anzeige