Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Günzburg » Kötz: Falscher Hauptkommissar scheitert bei 87-Jähriger
Telefon Telefonapparat
Symbolfoto: totojang1977 - Fotolia

Kötz: Falscher Hauptkommissar scheitert bei 87-Jähriger

Am Donnerstag, den 09.07.2020, gegen 12.15 Uhr erhielt eine 87-jährige Frau aus Kötz einen Anruf eines vermeintlichen Polizeibeamten.
Der Mann gab an, er sei Hauptkommissar und heiße Maier. Er teilte der Frau am Telefon mit, dass in ihrer Nähe mehrere Täter festgenommen worden seien. Bei diesen Tätern wurde ein Notizbuch aufgefunden, in welchem die Frau aufgeführt sei. Der Anrufer fragte nach, ob die Frau einen Tresor und Gold hätte. Die Frau erkannte, dass es sich bei dem Anrufer um keinen echten Polizeibeamten handelte und beendete daraufhin das Gespräch.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei auf Folgendes hin:

  • – Die Polizei selbst ruft niemals unter der Telefonnummer 110 an.
  • Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Behörde an, von der die angebliche Amtsperson kommt. Suchen Sie die Telefonnummer der Behörde selbst heraus oder lassen Sie sich diese durch die Telefonauskunft geben.
  • Keine Behörde fordert telefonisch Wertgegenstände, Bargeld oder Überweisungen.
  • Geben Sie am Telefon keine Details zu Ihren finanziellen Verhältnissen preis.
  • Lassen Sie sich nicht drängen und unter Druck setzen.
  • Wenn ein Anrufer Geld oder andere Wertsachen von Ihnen fordert: Besprechen Sie dies mit Familienangehörigen oder anderen Ihnen nahe stehende Personen.
Anzeige