Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Blaustein: Raser war an Ort und Stelle Pkw und Führerschein los
BMW Frontscheinwerfer
Symbolfoto: ake1150 - Fotolia

Blaustein: Raser war an Ort und Stelle Pkw und Führerschein los

Nach einer halsbrecherischen Fahrt, am 10.07.2020 in Blaustein, verliert ein 20-Jähriger Autofahrer den Führerschein und womöglich auch seinen BMW.
Am späten Freitagabend fiel gegen 21.45 Uhr einer Polizeistreife ein hochmotorisierter BMW der 4er-Baureihe in Blaustein auf. Das Fahrzeug war zu diesem Zeitpunkt in Richtung Ulm/Blautalbrücke unterwegs. Der Fahrer des BMW beschleunigte innerorts massiv und ignorierte die im weiteren Verlauf geltende Geschwindigkeitsbeschränkung von 70 km/h. Die nachfolgenden Polizeibeamten konnten sehen, wie der BMW aufgrund des Straßenzustands an den dortigen Bodenwellen ausgehoben wurde und leicht von der Fahrbahn abhob. Aufgrund der Verkehrslage konnte der Streifenwagen auf Höhe der Blautalbrücke aufschließen und den BMW anhalten. Aus welchen Gründen sich der junge Mann zu seiner rücksichtslosen Fahrweise hatte hinreißen lassen, konnte bislang noch nicht geklärt werden. Dass er hierbei auch das Leben seiner 15-Jährigen Beifahrerin gefährdet hatte, war ihm offensichtlich ebenfalls nicht bewusst.

Fahrzeug und Führerschein beschlagnahmt
Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Ulm wurden sowohl der Führerschein als auch der BMW als sogenanntes Tatmittel beschlagnahmt. Der 20-Jährige sieht nun einer Strafanzeige wegen einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen entgegen, in dessen Verlauf auch die Einziehung des BMW im Raum steht.

Anzeige