Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Weißenhorn » Weißenhorn: Betrunkener Rollstuhlfahrer kippt wegen berauschtem Rollstuhl-Schieber
Rollstuhl
Symbolfoto: Steve Buissinne - Pixabay

Weißenhorn: Betrunkener Rollstuhlfahrer kippt wegen berauschtem Rollstuhl-Schieber

Am 10.07.2020, kurz vor 20.00 Uhr, ging bei der Polizei Weißenhorn eine Mitteilung über einen Rollstuhlfahrer ein, welcher im Bereich der Ulmer Straße auf der Straße liegen würde und nicht mehr ansprechbar sei.
Vor Ort konnte ein 41-jähriger, alkoholisierter Mann mit Rollstuhl festgestellt werden, welcher durch Rettungssanitäter versorgt wurde. Zeugenaussagen zufolge wurde der Mann zuvor von einem andren Mann geschoben, welcher mit einem Rad des Rollstuhls vom Gehweg auf die Straße abkam und den Rollstuhl zum Umsturz brachte. Nachdem Ersthelfer vor Ort waren entfernte sich der andere Mann von der Unfallstelle. Dieser konnte wenig später durch eine Streife der Polizeiinspektion Weißenhorn festgestellt werden. Der 31-jährige Mann aus Weißenhorn, welcher den Rollstuhlfahrer geschoben hatte, war sehr stark alkoholisiert. Gegen ihn wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Der 31-Jährige war an diesem Tag bereits zwei Mal zuvor schon wegen seiner starken Alkoholisierung in Erscheinung getreten.

Anzeige