Home » Blaulicht-News » News Raum Biberach » Mit StreetScooter im Graben gelandet
Rettungswagen
Symbolfoto: Mario Obeser

Mit StreetScooter im Graben gelandet

Bei Kirchdorf verlor am 13.07.2020 ein 23-jähriger StreetScooter-Fahrer die Kontrolle über sein Gefährt.
Gegen 09.30 Uhr, am Montagvormittag, fuhr der 23-Jährige von Berkheim in Richtung Egelsee. In einem unachtsamen kam er mit seinem StreetScooter (Elektrofahrzeug) nach rechts von der Fahrbahn ab. Beim Gegenlenken geriet sein Auto ins Schleudern und er verlor die Kontrolle. Er landete abseits der Straße im Graben. Bei dem Unfall verletzte sich der 23-Jährige leicht. Rettungskräfte brachten ihn vorsorglich in ein Krankenhaus. Den Schaden an dem nicht mehr fahrbereiten Auto schätzt die Polizei auf etwa 10.000 Euro.

Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht. Jeder Verkehrsteilnehmer hat sich so zu verhalten, dass kein anderer geschädigt, gefährdet, behindert oder belästigt wird“. So lautet die Grundregel für alle Verkehrsteilnehmer. Denn nicht nur das eigene Auto muss beherrscht werden. Andere Fahrzeuge, Fußgänger, Zustand der Straße, Wetter, Tageszeit: Alle diese Dinge wirken sich auf den Fahrer aus.

Anzeige