Home » Blaulicht-News » News Raum Biberach » Biberach/B312: 19-Jähriger verursacht betrunken Unfall
Polizeifahrzeug
Symbolfoto: Mario Obeser

Biberach/B312: 19-Jähriger verursacht betrunken Unfall

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 312 entstand Sachschaden und zwei Personen zogen such Verletzungen zu.
Gegen 23.30 Uhr fuhr der 19-Jährige mit seinem BMW auf der B312 in Richtung Biberach. Kurz vor der Ortseinfahrt verlor der Mann die Kontrolle über sein Auto. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort prallte das Auto gegen eine Böschung und kippte auf die Seite. Der 19-Jährige und sein 16-jähriger Beifahrer konnten das Auto selbstständig verlassen. Den Schaden an dem nicht mehr fahrbereiten BMW schätzt die Polizei auf etwa 10.000 Euro.

Bei der Aufnahme des Unfalls rochen die Polizisten Alkohol beim Fahrer. Weiterhin bestand der Verdacht, dass der Mann auch unter dem Einfluss von Drogen stand. Er musste eine Blutprobe abgeben. Der Rettungsdienst brachte ihn mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.

Suche nach Beifahrer
Der Beifahrer verließ unmittelbar nach dem Unfall die Unfallstelle. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass der Jugendliche auch verletzt war und sich in einer hilflosen Lage befinden könnte, suchten Feuerwehr und Polizei nach ihm. Eine Polizeistreife entdeckte ihn kurz vor 01.00 Uhr am Biberacher Bahnhof. Da auch er leichte Verletzungen hatte, brachten die Polizisten ihn in ein Krankenhaus.

Anzeige