Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Krumbach (Schwaben) » Neuer Kreisel am südlichen Ortseingang von Krumbach auf der B 300
B300 Krumbach Sperrung Umleitung
Umleitung für die Sperrung der B300 am südlichen Ortseingang Krumbach. Grafik: Staatliches Bauamt Krumbach

Neuer Kreisel am südlichen Ortseingang von Krumbach auf der B 300

Die Bundesstraße 300 wird am 27.07.2020 am südlichen Ortseingang bis Anfang September gesperrt.

Das Staatliche Bauamt Krumbach baut ab Montag, den 27.07.2020 bis voraussichtlich Freitag, den 04.09.2020, im Zeitfenster der großen Schulferien, die Kreuzung der Bundesstraße B 300 mit Talstraße / Am Buchkopf in Krumbach zu einem Kreisverkehr um. Dafür muss die Bundesstraße B 300 in diesem Bereich gesperrt werden. Umleitungen für alle Betroffenen werden eingerichtet und ausgeschildert, um Beeinträchtigungen zu minimieren. Anliegende Wohngebiete bleiben aus verschiedenen Richtungen anfahrbar.

Gebaut wird ein beleuchteter Kreisverkehr mit 36 m Durchmesser, 7 m Fahrbahnbreite, sowie barrierefreien Querungsstellen für Fußgänger und Radfahrer in allen zulaufenden Fahrbahnästen. Die Kosten belaufen sich auf 750.000 Euro und werden zum Großteil von der Bundesrepublik Deutschland, als Baulastträgerin der Bundesstraße getragen.

Da die Fahrbahn im gesamten Kreuzungsbereich erhebliche Schäden aufweist, musste das Staatliche Bauamt Krumbach handeln. In Gesprächen mit der Stadt kam man überein, den ungewöhnlich großzügig gestalteten Kreuzungsbereich im Zuge der anstehenden Erhaltungsmaßnahme zum Kreisverkehr umzubauen. Bei der Planung galt es eine ausreichende Dimensionierung für den motorisierten Verkehr mit der Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer zu vereinen. Ein Kreisverkehr bietet hier die Möglichkeit, die Bedürfnisse aller Verkehrsteilnehmer zu bedienen, eine flüssige Befahrbarkeit sicherzustellen, und gleichzeitig die Geschwindigkeit der ortseinwärts fahrenden Pkw zu reduzieren, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Durch die Umgestaltung wird die asphaltierte, versiegelte Fläche im Kreuzungsbereich reduziert. Gleichzeitig bleibt eine zügige Befahrbarkeit auch für Schulbusse und den landwirtschaftlichen Verkehr gewährleistet.

Um die Bauzeit auf das ambitionierte Zeitfenster in den Sommerferien zu reduzieren, finden die Bauarbeiten unter Vollsperrung der B300 Ebershausen-Krumbach, sowie Vollsperrung des Anschlussbereichs „Am Buchkopf“ statt. Die Aus- und Einfahrt, in und aus der Talstraße Richtung Stadtmitte, wird über die meiste Zeit gewährleistet sein. Ab Mitte/Ende August wird der gesamte Kreuzungsbereich für ca. 2 Wochen nicht befahrbar sein, wobei die Erreichbarkeit der angrenzenden Wohngebiete über ausgeschilderte Umleitungen sichergestellt bleibt.

Die überörtliche Umleitung des Bundesstraßenverkehrs führt aus Richtung Memmingen kommend ab Babenhausen über die Staatsstraße 2020 bis Obenhausen und weiter über die Staatsstraße Staatsstraße 2018 nach Krumbach oder zurück. Eine Umleitung für Radfahrer und Fußgänger wird ebenfalls ausgeschildert. Außerdem wird versucht für die ansässigen Landwirte die Umwege während der Haupterntezeit so gering wie möglich zu halten.

Das Staatliche Bauamt Krumbach ist bemüht die Beeinträchtigungen für alle Verkehrsteilnehmer während der sechswöchigen Bauzeit zu minimieren. Mit gewissen Einschränkungen muss allerdings gerechnet werden, damit das angestrebte Zeitfenster für die Baumaßnahme eingehalten werden kann. Das Bauamt ist bestrebt die Bauzeit so kurz wie möglich zu halten, und bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Beeinträchtigungen sowie um Beachtung der Verkehrssicherungsmaßnahmen, damit eine sichere und geregelte Abwicklung der Baumaßnahme gewährleistet ist. Ortskundigen Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, die Baustelle großräumig zu umfahren bzw. die ausgeschilderten, großräumigen Umleitungen zu benutzen.

Anzeige