Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Günzburg » Leipheim/A8: Mann (29) verursacht Unfall absichtlich – Haftbefehl wegen versuchten Mordes
Unfall A8 Leipheim-Kreuz Ulm-Elchingen 26072020 1

Leipheim/A8: Mann (29) verursacht Unfall absichtlich – Haftbefehl wegen versuchten Mordes

Ein 29-jähriger Mann verursachte alleinbeteiligt am 26.07.2020 einen Verkehrsunfall auf der A8 bei Leipheim und flüchtete anschließend. Er hatte den Unfall absichtlich verursacht, so die Polizei.

Wie bereits berichtet, verursachte ein 29-jähriger Pkw-Fahrer am Sonntagabend auf der Autobahn 8 bei Leipheim einen Verkehrsunfall. Die weiteren Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der Fahrer den Unfall absichtlich herbeiführte. Der Ermittlungsrichter am Amtsgericht Memmingen erließ daher einen Haftbefehl wegen versuchten Mordes an der Beifahrerin.

Bei der 28-jährigen Beifahrerin handelte es sich um die Ehefrau des Fahrers. Sie wurde durch das Unfallgeschehen mittelschwer verletzt, konnte zwischenzeitlich allerdings wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Mann flüchtete nach Einlieferung ins BKH
Der 29-Jährige ergriff nach dem Unfall die Flucht und wurde wenig später von Einsatzkräften unweit der Unfallstelle zu Fuß festgenommen. Da sich Hinweise auf eine psychische Erkrankung ergaben, lieferten die Beamten den Mann in das Bezirkskrankenhaus Günzburg ein. Dort gelang ihm unter derzeit noch nicht näher bekannten Umständen gegen Mitternacht die Flucht. Seitdem wird nach dem Mann gefahndet. (wir berichteten)

Beschreibung
Er ist etwa 180-185 cm groß und von sportlich-schlanker Figur. Zum Fluchtzeitpunkt trug er einen blauen Schlafanzug. Nähere Details hierzu sind derzeit nicht bekannt.

Mann eventuell mit einen Rottweiler unterwegs
Es besteht die Möglichkeit, dass der Entwichene wieder in Begleitung seines Hundes ist, der bei dem Verkehrsunfall aus dem Auto sprang und bislang noch nicht wieder eingefangen werden konnte. Dabei handelt es sich um einen schwarzen Rottweiler.

Nach den derzeit vorliegenden Erkenntnissen geht von dem 29-Jährigen keine Gefahr für die Allgemeinheit aus.

Haftbefehl wegen versuchten Mordes erlassen
Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Memmingen erließ der Haftrichter am Amtsgericht Memmingen einen Haftbefehl wegen versuchten Mordes. Zugleich ordnete die Staatsanwaltschaft Memmingen die Öffentlichkeitsfahndung an.

Polizei bittet um Hinweise
Falls Sie den Mann sehen oder seinen Aufenthaltsort kennen, werden Sie gebeten, ihn nicht direkt anzusprechen. Teilen Sie ihre Erkenntnisse bitte umgehend der nächstgelegenen Polizeidienststelle oder über den Notruf 110 mit.

UPDATE vom 31.07.2020:
Aus dem BKH Günzburg geflüchteter tot aufgefunden

Anzeige