Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Bibertal » Zwischenprüfung „Modulare Truppausbildung“ mit Erfolg abgelegt
Modulare Truppausblindung Feuerwehr Guenzburg Juli 2020
Foto: Feuerwehr Günzburg

Zwischenprüfung „Modulare Truppausbildung“ mit Erfolg abgelegt

Kräfte mehrerer Feuerwehren im Kreis Günzburg haben die Zwischenprüfung beim Lehrgang Modulare Truppausbildung mit Erfolg abgelegt.

Kürzlich haben in Günzburg 20 Feuerwehrdienstleistende der Feuerwehren Günzburg, Leipheim, Nornheim, Riedhausen, Schneckenhofen sowie der Werkfeuerwehr des Bezirkskrankenhauses erfolgreich die Zwischenprüfung beim Lehrgang Modulare Truppausbildung abgelegt.

Theorie umfasst 50 Fragen
In der Theorie wurden unter anderem die Themen Aufbau der Löschgruppe, Technische Hilfeleistung, Erste Hilfe, Löschwasserversorgung, Hygiene im Einsatzdienst, Gefahrgutsymbole sowie tragbare Leitern unterrichtet. In der theoretischen Prüfung mussten die Teilnehmer 50 Fragen beantworten.

Mehrere Prüfungspunkte bei der Praxis-Prüfung
In der praktischen Prüfung galt es unter den strengen Augen der Schiedsrichter Kreisbrandinspektor Albert Müller, Stadtbrandmeister Achim Senser, Peter Demharter, Manuel Füssl und Sven Megyes beispielsweise ein Digitalfunkgerät richtig zu bedienen, einen Hydranten richtig in Betrieb zu setzen, Schlauchbrücken zu verlegen oder aber Knoten und Stiche zu zeigen. Die Prüfaufgaben wurden aufgrund von Corona entsprechend den Hygienemaßnahmen angepasst, die Prüfung konnte erst jetzt nachgeholt werden.

Lehrgang muss für weiterführende Lehrgänge bestanden werden
Die Prüflinge erzielten sehr gute Ergebnisse und konnten von Stadtbrandinspektor Christian Eisele und Kreisbrandinspektor Albert Müller ihre Zeugnisse mit Freude in Empfang nehmen. Dieser Grundlehrgang wird zwingend vorgeschrieben, um weiterführende Lehrgänge besuchen zu können.

Anzeige