Home » Blaulicht-News » Landkreis Heidenheim » News Raum Heidenheim » Giengen: Zwei Personen bei Auffahrunfall verletzt
Eine Ampel
Symbolfoto: Michal Jarmoluk - Pixabay

Giengen: Zwei Personen bei Auffahrunfall verletzt

Zwei Menschen erlitten bei einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstag, den 30.07.2020 in Giengen ereignete, leichte Verletzungen.
Gegen 14.45 Uhr war ein 39-Jähriger auf der Bundesstraße von Hermaringen in Richtung Heidenheim unterwegs. In seinem Auto befanden sich eine 37-jährige Mitfahrerin und zwei Kinder. Dass der 39-Jährige mit seinem Skoda an der Ampel bei der Autobahnausfahrt anhalten musste, bemerkte ein nachfolgender VW-Fahrer zu spät. Der 42-Jährige fuhr auf, wodurch die beiden erwachsenen Insassen im VW leichte Verletzungen erlitten. Die Kinder blieben nach derzeitigen Erkenntnissen unverletzt. Die Polizei aus Giengen hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Sachschaden an den Autos beträgt rund 5.000 Euro.

Hinweis der Polizei
Auffahrunfälle passieren tagtäglich auf deutschen Straßen. Ursachen sind meist ein zu geringer Sicherheitsabstand und Unaufmerksamkeit. Fehler, die sich vermeiden lassen. Die Polizei rät daher: Halten Sie immer genug Abstand zum Vordermann. Sie werden deshalb nicht später an Ihrem Ziel ankommen. Versuchen Sie, jede Ablenkung im Straßenverkehr zu vermeiden, denn jede Unaufmerksamkeit kann schwere Folgen haben.

Anzeige