Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Neu-Ulm: 17-Jähriger fällt bei Fahrt mit Leichtkraftfahrzeug in Sekundenschlaf
Blaulicht Balken Polizei
Symbolfoto: Mario Obeser

Neu-Ulm: 17-Jähriger fällt bei Fahrt mit Leichtkraftfahrzeug in Sekundenschlaf

In den Sekundenschlaf fiel am 30.07.2020 der jugendliche Fahrer eines Leichtkraftfahrzeuges, worauf dieser einen Verkehrsunfall verursachte.
Am Donnerstagmorgen, gegen 06.30 Uhr, befuhr ein 17-Jähriger mit einem vierrädrigen Leichtkraftfahrzeug die Bundesstraße 10 von Nersingen kommend in Richtung Neu-Ulm. Kurz vor der Einmündung zur Breitenhofstraße kam der 17-Jährige nach rechts von der Fahrbahn ab, beschädigte mit seinem Fahrzeug die dort angebrachten Verkehrsschilder und Verkehrseinrichtungen, kippte im Anschluss neben der Fahrbahn auf die linke Fahrzeugseite und blieb dort liegen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 2.500 Euro.

Der Unfallverursacher fiel bereits einem anderen Verkehrsteilnehmer zuvor auf, da er immer wieder „Schlangenlinien“ fuhr. Der Unfallverursacher gab gegenüber den Polizeibeamten an, dass er während der Fahrt kurzzeitig eingeschlafen war.

Sein Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der 17-Jährige wurde wegen Gefährdung des Straßenverkehrs angezeigt, da er sich trotz offensichtlicher Übermüdung ans Steuer des Fahrzeuges gesetzt hatte.

Anzeige