Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Burgau » Oberwaldbach: Betrunkener Unfallflüchtiger kehrt zurück
Blutentnahme
Symbolfoto: Henrik Dolle - Fotolia

Oberwaldbach: Betrunkener Unfallflüchtiger kehrt zurück

Am 31.07.2020, um 21.45 Uhr, beobachtete ein Anwohner im Wiegenfeld in Oberwaldbach, wie ein Pkw in einen Gartenzaun gefahren und anschließend von der Unfallstelle flüchtete.
Der Anwohner konnte sich das Kennzeichen des unfallflüchtigen Pkws notieren und verständigte daraufhin die Polizeiinspektion Burgau. Kurze Zeit später kehrte der Unfallverursacher mit seinem Pkw an die Unfallstelle zurück. Er bestritt jedoch, den Gartenzaun beschädigte zu haben. Die Beamten der Polizeiinspektion Burgau stellten bei dem 38-jährigen Unfallverursacher deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp zwei Promille. Da aufgrund der Zeugenaussagen klar war, das der 38-Jährige am Steuer saß, wurde bei dem Mann eine Blutentnahme angeordnet. Zudem stellten die Beamten fest, dass der 38-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

An dem Gartenzaun entstand ein Sachschaden von 5.000 Euro. Der Sachschaden am Pkw beläuft sich auf etwa 500 Euro. Der 38-jährige Mann muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol, Unfallflucht und Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Anzeige