Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A7 » Herbrechtingen/A7: Verkehrsunfall beim Fahrtreifenwechsel
Polizeifahrzeug
Symbolfoto: Mario Obeser

Herbrechtingen/A7: Verkehrsunfall beim Fahrtreifenwechsel

Am gestrigen Sonntag, den 02.08.2020, kam es auf der Autobahn 7 bei einem Fahrstreifenwechsel bei Herbrechtingen zu einem Verkehrsunfall.
Gegen 18.45 Uhr fuhr eine 57-Jährige auf der A7 in Fahrtrichtung Süden. Auf Höhe der Raststätte Lonetal-West wollte ein Auto auf die Autobahn einfahren. Die Fahrerin des BMW wechselte vom rechten auf den linken Fahrstreifen. Auf dem linken Fahrstreifen fuhr ein 25-Jähriger mit seinem Renault, den die Frau übersah. Die Autos stießen zusammen. Bei dem Unfall erlitt die BMW-Fahrerin leichte Verletzungen und kam in ein Krankenhaus.

Ersten Ermittlungen der Polizei fuhr der Fahrer des Renault im Baustellenbereich wohl auch zu schnell. Beide Autofahrer müssen nun mit Anzeigen rechnen. Abschlepper kümmerten sich um die nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 30.000 Euro.

Hinweis der Polizei: Als eine der wichtigsten Grundregeln mahnt die Straßenverkehrsordnung zu ständiger Vorsicht. Fahrer und Fußgänger müssen jederzeit aufmerksam sein und Ablenkungen jeglicher Art vermeiden. Jede Unaufmerksamkeit kann schwerwiegende Folgen haben.

Anzeige