Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Ulm: Entfernung falsch eingeschätzt – 20-Jährige schwer verletzt
Fahrzeug des DRK - Rettungswagen
Symbolfoto: Mario Obeser

Ulm: Entfernung falsch eingeschätzt – 20-Jährige schwer verletzt

Am gestrigen Dienstag, den 05.08.2020, stießen in Ulm zwei Autos auf einer Kreuzung zusammen.
Gegen 11.45 Uhr fuhr eine 22-Jährige mit ihrem Seat im Berliner Ring. An der Kreuzung zur Erhard-Grözinger-Straße bog sie nach links ab. Eine 20-Jährige kam mit ihrem Kleinkraftrad auf dem Berliner Ring ordnungsgemäß entgegen und hatte Vorrang. Die 22-Jährige hatte wohl die Verkehrssituation falsch eingeschätzt. Die beiden Fahrzeuge stießen zusammen. Die 20-Jährige stürzte und erlitt schwere Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte sie in ein Krankenhaus. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 3.500 Euro. Der Seat blieb fahrbereit, der Kleinkraftroller musste abgeschleppt werden.

Anzeige