Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Untermarchtal: Mercedes-Fahrer flüchtet vor Kontrolle
Auto Mercedes
Symbolfoto: Peter H - Pixabay

Untermarchtal: Mercedes-Fahrer flüchtet vor Kontrolle

Wegen mehrerer Verstöße muss sich ein 50-Jähriger verantworten, als er am gestrigen Donnerstag, den 06.08.2020, bei Untermarchtal vor der Polizei flüchtete.
Der 50-Jährige fuhr gegen 21.30 Uhr einen Verbindungsweg zwischen Algershofen und Untermarchtal. Eine Polizeistreife sah den Mercedes und wollte den Fahrer kontrollieren. Der dachte jedoch nicht daran anzuhalten und fuhr weiter. Kurze Zeit später konnten die Polizisten den Mercedes jedoch stoppen. Bei der anschließenden Kontrolle rochen die Beamten Alkohol bei dem 50-Jährigen. Ermittlungen ergaben, dass der Mann keinen Führerschein hat. Er muss sich nun wegen Alkohol im Straßenverkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Die Polizei warnt: Wer mit Alkohol fährt, bringt sich und andere in Gefahr und riskiert seinen Führerschein. Denn Alkohol schränkt die Wahrnehmung ein, führt zu einer falschen Einschätzung von Geschwindigkeiten und Entfernungen, verengt das Blickfeld, beeinträchtigt Reaktion und Koordination und er enthemmt. Diese Mischung ist gefährlich. Deshalb empfiehlt die Polizei, Alkoholgenuss und Fahren konsequent zu trennen. Damit alle sicher ankommen.

Anzeige