Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Schwabmünchen: Griff ins Schneidwerk endet noch glimpflich
Rettungswagen BRK
Symbolfoto: Mario Obeser

Schwabmünchen: Griff ins Schneidwerk endet noch glimpflich

Noch Glück im Unglück hatte am 07.08.2020 ein Mann, der mit der Hand in ein laufendes Schneidwerk seines Aufsitzmähers fasste.
Am Freitagabend war ein 60-jähriger Mann in seinem Schrebergarten mit der Rasenpflege beschäftigt. Er wollte an seinem Aufsitzrasenmäher einen Bolzen in der Nähe des Schneidwerkes verstellen wobei er mit der Hand in das laufende Schneidwerk geriet.

Dabei erlitt er mehrere Schnittwunden an den Fingern und musste zur Wundversorgung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht werden. Dennoch hatte er offenbar großes Glück, dass durch das mit hoher Geschwindigkeit rotierende Schneidwerk keine schwerwiegenderen Verletzungen entstanden sind. Zur Sachverhaltsaufnahme war eine Streife der Polizeiinspektion Schwabmünchen im Einsatz.

Anzeige