Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Neu-Ulm: Betrunkene Fahrzeugführer verursachen Unfälle
Alkotest Atemalkoholtest
Symbolfoto: ehrenberg-bilder - Fotolia

Neu-Ulm: Betrunkene Fahrzeugführer verursachen Unfälle

Im Laufe des gestrigen Samstages, am 08.08.2020, ereigneten sich im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Neu-Ulm insgesamt drei Verkehrsunfälle unter Alkoholeinfluss.

Über rote Ampel gefahren und auf Pkw aufgefahren
Um 10.15 Uhr missachtete ein 58-jähriger Pkw-Fahrer das Rotlicht der Ampelanlage an der Abfahrt der Bundesstraße 10 zur Wiblinger Straße. Anschließend touchierte er mit seiner Fahrzeugfront das Heck eines auf der Wiblinger Straße fahrenden, vorfahrtsberechtigten Pkw. Bei der Verkehrsunfallaufnahme durch die Polizei Neu-Ulm konnten beim Unfallverursacher deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,2 Promille. Bei dem Unfallverursacher wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein wurde sichergestellt. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Zwei Promille auf zwei Rädern
Kurz nach 20.00 Uhr wurde einer Streife der Polizei Neu-Ulm von einem Passanten ein Fahrradfahrer in der Alten Römerstraße mitgeteilt, der soeben während der Fahrt von seinem Fahrrad gefallen ist. Dieser konnte von den Beamten angetroffen werden. Der 47-jährige lettische Staatsbürger verletzte sich bei dem Verkehrsunfall mit einer Schürfwunde an der Stirn leicht. Da bei dem Fahrradfahrer deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden konnte, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von über 2 Promille beim Fahrradfahrer. Da der Mann über keinen festen Wohnsitz im Bundesgebiet verfügte, wurde er nach erfolgter Blutentnahme und Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten wieder entlassen.

Alkohol reißt Radfahrer zu Boden
Um 23.15 Uhr befuhr ein 44-jähriger Fahrradfahrer den Radweg der Friedrichsaustraße in Richtung Kammer-Krummen-Straße. Hierbei stürzte der Radfahrer alleinbeteiligt zu Boden und verletzte sich leicht. Ein Zeuge, der den Unfall beobachten konnte, verständigte daraufhin die Polizei. Bei der weiteren Unfallaufnahme konnte festgestellt werden, dass der Mann mit über 1,9 Promille alkoholisiert ist. Anschließend wurde beim Fahrradfahrer eine Blutentnahme durchgeführt.

Anzeige