Home » Blaulicht-News » News Überregional » News Raum Kempten » Raum Kempten: Durchsuchungen bei Betäubungsmittelhändler – Haftbefehle vollzogen
Handschellen
Symbolfoto: ogressie - Fotolia

Raum Kempten: Durchsuchungen bei Betäubungsmittelhändler – Haftbefehle vollzogen

Bei acht Tatverdächtigen zwischen 25 und 41 Jahren in Dietmansried, Seeg und Kempten fanden am vergangenen Donnerstag, 06.08.2020, Wohnungsdurchsuchungen statt.
Jeweils eine der Wohnungen befand sich in Dietmannsried und Seeg, alle übrigen in Kempten.

Unterstützt wurde die Kripo Kempten von Beamten der Bereitschaftspolizei und Diensthundeführern des OED Kempten. Im Ergebnis konnten insgesamt etwa 25 Gramm Marihuana, rund 10 Gramm Amphetamin und 8 Ecstasytabletten sichergestellt werden. Außerdem wurde ein Geldbeutel mit Personaldokumenten aufgefunden, der als abhandengekommen gemeldet war. Zugleich konnten zwei vorliegende Haftbefehle wegen Drogenhandels vollzogen werden, eine dritte gesuchte Person aus diesem Umfeld konnte am Freitag, 07.08.2020, noch festgenommen werden.

Die drei Festgenommenen wurden in Justizvollzuganstalten eingeliefert. Gegen alle Personen wird wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz in erheblichem Umfang Anzeige erstattet, in einem Fall kam noch die Fundunterschlagung hinzu.

Anzeige