Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Neu-Ulm: Kontrahenten mit zerbrochener Glasflasche verletzt
Festnahme Handschellen
Symbolfoto: ownza - Fotolia

Neu-Ulm: Kontrahenten mit zerbrochener Glasflasche verletzt

Am Montagabend, den 10.08.2020, kam es im Hof einer Asylbewerberunterkunft in Neu-Ulm zu einer massiven körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern.
In deren Verlauf trat einer der beiden Kontrahenten, ein Mann im Alter von 24 Jahren, in Richtung des Kopfes des anderen Kontrahenten, der am Boden lag. Nachdem die Auseinandersetzung durch weitere Personen zunächst beendet werden konnte, verließ der agierende Tatverdächtige den Ereignisort.

Kurze Zeit später kam er jedoch mit einer zerbrochenen Glasflasche bewaffnet zurück und verletzte seinen 21-jährigen Kontrahenten damit im Bereich des Oberkörpers. Dieser musste anschließend mit einer stark blutenden Wunde ins Krankenhaus gebracht werden.

Gegen den Tatverdächtigen wurde ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Er wurde von den Beamten anschließend festgenommen und am Dienstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Memmingen der Ermittlungsrichterin am Amtsgericht Memmingen vorgeführt. Er befindet sich seitdem in Haft in einer Justizvollzugsanstalt.

Anzeige