Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A8 » Autobahn 8: Aquaplaning-Unfall bei Günzburg fordert 100.000 Euro Schaden
Unfall A8 Guenzburg Burgau Limbach 14082020 3

Autobahn 8: Aquaplaning-Unfall bei Günzburg fordert 100.000 Euro Schaden

Hoher Sachschaden war am heutigen Freitag, den 14.08.2020, auf der Autobahn 8, zwischen den Anschlussstellen Günzburg und Burgau entstanden.
Kurz nach der Ausfahrt Günzburg, kurz vor Limbach, überholte ein 23-Jähriger mit seinem hochwertigen Mercedes bei Starkregen und nasser Fahrbahn auf der linken Spur. Nach dem Überholvorgang kam er alleinbeteiligt aufgrund überhöhter Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr den Lärmschutzwall hinauf. Schließlich überschlug er sich und rollte nach unten bis er auf dem rechten Fahrstreifen auf dem Dach zum Liegen kam.

Der Fahrer konnte glücklicherweise das Fahrzeug noch selbst verlassen. Er wurde mittelschwer verletzt vom Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht.

Zur Unfallaufnahme und Reinigung der Fahrbahn durch die Feuerwehr Günzburg und dem THW Günzburg musste die Autobahn für etwa eine Stunde gesperrt werden. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden in Höhe von etwa 100.000 Euro, wie die Autobahnpolizei Günzburg mitteilt.

Slider

Auf der Gegenfahrbahn kam es kurz darauf zu mehreren Unfällen:
Autobahn 8: Mehrere Unfälle an einer Stelle bei Großanhausen

Anzeige